Gemeinde Mihla

Hainichgemeinde am Werraknie

036924/47428

 

Gemütliches Beisammensein beendete äußerst erfolgreiche Sasion 

Vor einem Jahr war noch alles offen. Mit dem langjährigen Platzwart Norbert Grübel, der damals seinen 80sten Geburtstag feiern konnte und seiner nicht abzusehenden Krankheit war die bisher auf dem Campingplatz Ebenshausen praktizierte Vorgehensweise nicht mehr umsetzbar. 

Die Frage „Wie weiter mit dem Campingplatz?“ stand daher im Mittelpunkt einer Beratung, zu der Bürgermeister Rainer Lämmerhirt Ebenshäuser Ortsteilräte und Mitarbeiter des Bauhofes und die „Dauercamper“ eingeladen hatte. 

Dann ging es dank der Initiative von Lutz Grübel, Erich Schulz, Jochen Danz und deren Partnerinnen sehr rasch. Die drei Camper bildeten eine Interessengemeinschaft, unterstützt von Bernd Raasch und Karl-Heinz Sachs aus Ebenshausen. Sie organisierten die Aufgaben des Platzwartes, gingen an die Vorbereitung der Saison, brachten den Platz in wunderbarer Weise in Ordnung. 

Der Rest kam von der Gemeinde. Die Elektroanlage wurde in Ordnung gebracht und damit überhaupt die technischen Voraussetzungen für ein weiteres Betreiben geschaffen, die Müllentsorgung organisiert, eine Eingangsschranke errichtet, ein neuer Badesteg geschaffen usw. Viel Eigeninitiative der Camper und der Stadt, die dazu auch Finanzmittel zur Verfügung stellte. 

Dann begann der Campersommer. Er wurde ein voller Erfolg. Es gab viel Lob für den Platz und die dortigen Bedingungen. Über 7.000 € an Standgebühren wurden erwirtschaftet. 

Daher lud Lutz Grübel Mitte Oktober alle Helfer und Unterstützer der Saison zu einem abschließenden Grillabend ein. Er ließ es sich auch nicht nehmen, dann selbst am Rost zu stehen. 

In den Gesprächen wurden bereits Pläne für das neue Jahr diskutiert. 

Allen nochmals herzlichsten Dank, die unterstützt und geholfen haben, insbesondere auch den Ehefrauen und Partnerinnen der Camper, deren ordnende Hände immer zu erkennen waren! 

- Amt Creuzburg -