Gemeinde Mihla

Hainichgemeinde am Werraknie

036924/47428

 

Historisches aus Mihla 

Wussten Sie schon…, 

dass der Gemeinderat Mihla 1920 beschlossen hat, ein Kriegerdenkmal für die Gefallenen des 1. Weltkrieges errichten zu lassen? 

1998 wurde dieses Denkmal, welches nach dem Gemeinderatsbeschluss von der Steinmetzfirma Schlothauer erbaut wurde, durch die Spenden vieler Bürger und Institutionen saniert. 

dass der Gemeinderat Mihla im Jahre 1920 den Bau des Rathauses in Mihla, direkt neben der “Carl-Alexander-Schule”, beschlossen hat? 1921 wurde das Fachwerkgebäude fertiggestellt. 

dass 1922 auf Festlegung der Landesregierung Lauterbach nach Mihla eingemeindet wurde?

Im Oktober 1922 kamen deshalb 2 neue Gemeinderäte aus Lauterbach in den nunmehr gemeinsamen Rat. Dadurch verlor die SPD ihre Mehrheit, die sie seit den Wahlen 1919 besessen hatte. 

Vom gemeinsamen Rat wurde der Bürgermeister Meyfarth einstimmig auf weitere 3 Jahre gewählt. 

Schon 1923 wurde Lauterbach wieder selbständig. Der Druck der Lauterbacher Einwohner auf die Landesregierung war so groß, dass die entsprechende Verwaltungsreform ausgesetzt

wurde, viel Widerstand von der ehemaligen Mehrheitsfraktion der SPD gegen diese Rücknahme gab es allerdings nicht. 

Die Erinnerung an diesen Schritt der zwanghaften Eingliederung Lauterbachs nach Mihla blieb allerdings in den Köpfen der nächsten Generationen… 

dass 1931 die Kantine, eine Holzbaracke, die 1907 zur Versorgung der Bauarbeiter für den Eisenbahnbau aufgestellt wurde und nach Abschluss der Bauarbeiten auf dem Propel Verwendung fand, im “Dorfgarten”, dem neu angelegten Sportplatz als Turnhalle aufgestellt wurde? 

Auf den Grundmauern dieser Turnhalle steht heute das Sportlerheim des SV Mihla, welches mit Unterstützung von Fördermitteln und der Gemeinde 1999 gründlich saniert wurde. 


Szene vom Bau der Mihlaer Eisenbahnbrücke 1906. Im Hintergrund ist die Holzbaracke, die „Kantine“, zu erkennen, die später auf den Propel versetzt wurde und in den 30er Jahren als Turnhalle auf dem neuen Mihlaer Sportplatz Verwendung fand. 


Die „Turnhalle“ auf dem neuen Mihlaer Sportplatz Mitte der 30er Jahre. 

dass 1931 vom Gemeinderat der Bau einer Holzbrücke über die Lauter in der Schäfereigasse beschlossen wurde?