Gemeinde Mihla

Hainichgemeinde am Werraknie

036924/47428

 

Foto von Karl von Harstall? 

Unser Leser und Heimatfreund Kurt Heilwagen aus Mihla ist in Besitz einer stark vergilbten Fotografie, die er mir unlängst zur Verfügung stellte. 

Darauf ist der Offiziersstab des 1. Thüringer Artillerieregimentes 19, Garnisionsort Erfurt, abgebildet. Die Fotografie entstand im Jahre 1916, während des 1. Weltkrieges. 

Der Großvater von Kurt Heilwagen, Heinrich Elias Werner, diente in diesem Regiment, so kam das Foto wohl in den Besitz der Familie. 

Interessant an der alten Fotografie ist weiter, dass der Offizier in der ersten Reihe mit Säbel (Dritter von rechts) Ernst Adalbert von Harstall ist. Er war der Bruder jenes Karl von Harstall, der im Jahre 1893 nach einer Erbteilung Besitzer des stark verschuldeten Rittergutes „Rotes Schloss“ in Mihla geworden war, welches er dann zwei Jahre später an den Jenaer Arzt Professor Binswanger verkaufte. 

   
Zum Vergleich: Eine Fotografie des Ernst Adalbert im Kriegsjahr 1918. 

Ernst Adalbert, 1862 geboren, schlug die militärische Laufbahn ein. Als Berufsoffizier erreichte er den Rang eines Generalmajors und kämpfte im 1. Weltkrieg bis zum Schluss mit. 

Vermutlich kannte der Großvater von Kurt Heilwagen den Offizier aus der Harstallsfamilie auch persönlich, verwechselte ihn aber im Nachhinein mit dessen Bruder Karl. Nur so ist der Hinweis auf der Rückseite der Fotografie zu erklären, es handele sich bei diesem Offizier um Karl von Harstall, der nach dem Verkauf des „Roten Schlosses“ 1895 nach Eisenach zog und dort als Hotelier ein bürgerliches Leben führte. 

Alte Fotografien bergen also oft noch viele Geheimnisse. Das macht sie so interessant!

Vielen Dank an Herrn Heilwagen! 

- Rainer Lämmerhirt -