Gemeinde Mihla

Hainichgemeinde am Werraknie

036924/47428

 

Worauf müssen sich die Badegäste einlassen, wenn das Dr. Ernst Wiedemann-Bad im Juni öffnet? 

Bis zur Baderöffnung gibt es noch eine ganze Menge zu tun, vorzubereiten und einzurichten. Eins ist klar, die diesjährige Saison wird nicht so ablaufen wie in normalen Jahren. 

Der Stadtrat des Amtes Creuzburg hat die Eröffnung des Bades als „gesellschaftliche Aufgabe“ eingeschätzt und alles ist natürlich abhängig vom weiteren Verlauf der Pandemie. 

Was erwartet nun die Badegäste im Einzelnen? Auch die Beantwortung dieser Frage ist von der weiteren Entwicklung der Krise und den allgemein gültigen Verordnungen bestimmt. 

Der Pandemieplan und die Umsetzung des daraus abgeleiteten Hygienekonzeptes haben folgende Änderungen zur Folge: 

  1. Einhaltung der allgemeinen Hygienebestimmungen auch im Dr. Ernst Wiedemann-Bad, also – Abstand einhalten, im Eingangsbereich, auf den Liegewiesen, im Sozialgebäude und im Wasser. Mundschutz im Eingangsbereich und im Toilettenbereich wird empfohlen. 
  1. Trennung des Eingangs – und Ausgangsbereiches, Einhalten der Abstandsmarkierungen bei der Kassierung und am Kiosk. 

  1. Benutzen der Desinfektionsmittel am Eingangsbereich 
  1. Veränderte Öffnungszeiten: 

    Um die Anzahl der sich gleichzeitig im Bad aufhaltenden Gäste auf maximal 500 zu     begrenzen, werden zwei zeitliche Öffnungsblöcke angeboten. 

Am Vormittag von 9.00 Uhr bis 14.00 Uhr

und am Nachmittag von 15.00 bis 20.00 Uhr. 

Die Schließzeiten werden für zusätzliche Säuberungen und Desinfektionen genutzt. 

  1. Veränderte Eintrittspreise:

Die bisherigen Eintrittspreise werden bis zum Ende der Pandemie außer Kraft gesetzt.  Noch vorhandene Zehnerkarten können zum alten Preis genutzt werden. 

Neue Preise: - Eintritt Erwachsene: 2.50€ - Zehnerkarten zu 25€

                      - Eintritt Kinder:          1.50€ - Zehnerkarten zu 15€ 

Für jeden neuen Eintritt muss eine neue Karte gekauft werden. 

  1. Aufenthalt im Wasserbereich

Hier dürfen sich nur immer maximal 100 Gäste aufhalten. Jeder Badegast erhält daher ein Armband von der Aufsicht, dass nach dem Verlassen des Beckens umgehend wieder abzugeben ist. Den Anordnungen des Aufsichtspersonals ist sofort Folge zu leisten. 

  1. Weitere grundsätzliche Hinweise:

Sprunganlagen

Um auch hier der Abstandsregelung gerecht werden zu können, wird der Wartebereich für die Sprunganlagen für nur eine Person freigegeben. Weiter werden in den Wartezonen in Abstand von 1,50 m farbliche Markierungen angebracht.

Sportstätten /Spielplatz

Die Sportstätten (Tischtennis, Volleyball, Basketball) dürfen genutzt werden. Auf dem Spielplatz gilt, dass Eltern für das Einhalten der Abstandsregel durch ihre Kinder Sorge zu tragen haben. Gegebenenfalls können die Sport- und Spielstätten gesperrt werden.

Das Planschbecken wird nur auf Anweisung des Personals geöffnet.

  1. Weiterhin gelten folgende Regeln im Freibadgelände, auf die Sie durch die jeweiligen Hinweisschilder aufmerksam gemacht werden: 
  • Kein Zutritt für Personen mit Erkältungssymptomen
  • Die WC-Bereiche dürfen z. B. nur von maximal zwei Personen betreten werden
  • Die wichtigsten Maßnahmen zur individuellen Prävention einer Infektion mit Viren bestehen in einer gründlichen Handhygiene, also:
    • Husten und Niesen möglichst immer in die Armbeuge,
    • Hände häufig und gründlich waschen, Duschen vor dem Baden, hierzu die Durchschreiteduschen nutzen.
    • Halten Sie in allen Räumen die gebotenen Abstandsregeln ein, in engen Räumen müssen sie warten, bis anwesende Personen sich entfernt haben.
    • Die wichtigste Information ist, dass Viren, so auch die Grippe- und Corona-Viren nach derzeitigem Wissensstand nicht über das Badewasser übertragen werden können. Damit besteht im Schwimmbad kein besonderes Infektionsrisiko, es gelten die Vorsichtsmaßnahmen, die in allen anderen öffentlichen Gebäuden auch angezeigt sind.
    • Nutzen Sie die Handdesinfektionsgeräte im Eingangsbereich.
    • Auch in Schwimmbecken gibt es Zugangsbeschränkungen, beachten Sie bitte die Hinweise des Personals.

Diese Vorschriften sind notwendig, um uns allen die Nutzung des Dr. Ernst Wiedemann-Bades in diesem Sommer zu ermöglichen. 

Bitte halten Sie daher im Interesse aller Badegäste die Hinweise sehr genau ein, nur so können wir die Öffnung des Bades absichern! 

Trotzdem, allen Badegästen eine angenehme Erholung in unserem Freibad! 

Rainer Lämmerhirt                                                                             Carolin Lippold
Ortsteilbürgermeister Mihla und 
Verantwortlicher für das Hygienekonzept des Bades            Staatliche Beauftragte für das Amt
                                                                                                                Creuzburg