Gemeinde Mihla

Hainichgemeinde am Werraknie

036924/47428

 

Seltene Grenzsteine im Hainich  "S-W-E" und "H-S-G" auf Grenzsteinen sind uns aus unserer Mihlaer Flur gut bekannt. Aber im Hainich findet man entlang des Luderhüttenweges auch noch andere Bezeichnungen. Dort befindet sich auch einer der drei "Dreiherrensteine" im Hainich. Zurück zu unseren seltenen Grenzsteinen. In den 40er Jahren des 19. Jahrhunderts war es offenbar üblich, auf den Grenzsteinen nicht die Landesbezeichnungen festzuhalten, sondern die Initialen der Herrscher. So findet man einige durchnummerierte und gut erhaltene Steine mit der Aufschrift C A für Carl Alexander für Sachsen- Weimar- Eisenach und F W für Friedrich Wilhelm, König von Preußen! Eine seltene Geschichte!     Die großherzogliche Krone und C A für Carl Alexander, Großherzog von Sachsen- Weimar- Eisenach (rechts). Links die bekannten Steine mit der Aufschrift "k P" für Königreich Preußen). An anderer Stelle sind dann die Steine wieder wesentlich moderner. Diese tragen die Aufschrift "K P" für Königreich Preußen, insgesamt eine unselige Erinnerung an die Zeit der Kleinstaaterei. Die heute ja überwunden ist!? -Ortschronist Mihla -         Mihla,29.05.2006