Gemeinde Mihla

Hainichgemeinde am Werraknie

036924/47428

 

Gedenkstein geschändet  Unglaublich Anlässlich des 55sten Jahrestages des Kriegsende und der Befreiung Mihlas durch amerikanische Truppen wurde am 4. April 2000 durch die Gemeinde und den Gewerbeverein ein Gedenkstein mit Inschriftentafel an jener Stelle aufgestellt, an der noch fünf amerikanische Soldaten und Offiziere sterben mussten.Stein und Gedenktafel waren damals durch Spenden Mihlaer Firmen finanziert worden.Vor gut einem Jahr, genau 60 Jahre nach dem Geschehen, erlebten viele Mihlaer, wie an dieser Stelle eine Delegation der amerikanischen Armee einen Kranz niederlegte. Wenig später besuchten Kameraden jenes Regimentes, das in Mihla kämpfte, den Gedenkstein. Und unlängst gelang es, durch intensive Nachforschungen vier der fünf Namen der US- Soldaten herauszufinden, die in Mihla sterben mussten.  In der Nacht zum 21. Mai wurde die Tafel am Gedenkstein durch Unbekannte herausgerissen, der Gedenkstein geschändet und die Tafel durch rohe Gewalt völlig zerstört! Fassungslos steht man vor dieser Unmoral. Welche Gedanken, vielleicht noch in Verbindung mit Alkohol, können zu einer solchen Tat führen? Die Gemeinde bittet darum, Hinweise auf das Geschehen zu geben, die auf Wunsch auch vertraulich behandelt werden.Ich bin ganz persönlich der Auffassung, dass man diesen Vorgang nicht einfach unbeachtet lassen kann und bitte die Bürgerschaft um Unterstützung! Rainer Lämmerhirt-Bürgermeister -     Mihla,29.05.2006