Gemeinde Mihla

Hainichgemeinde am Werraknie

036924/47428

 

Arbeiten am Auesaal  Seit gut zwei Wochen wird am Saal der "Goldenen Aue" gearbeitet. Insgesamt sieben Firmen, darunter einige Mihlaer, haben den Zuschlag für den 4.Bauabschnitt bekommen. Die alte Balkenkonstruktion des Fußbodens wird entfernt. Der Auesaal ist zur Zeit eine Großbaustelle. Blick auf den bühnenbereich.Zur Zeit ist der Saal völlig entkernt worden. Kaum vorstellbar, wie man auf dem Saal wieder feiern kann, so der gegenwärtige Zustand. Der gesamte Fußbodenbereich ist entfernt. Eine umfangreiche und schwere Arbeit liegt damit hinter der Baufirma. Nun werden die Holzkonstruktionen der Fachwerkwände untersucht, Balken ausgewechselt und gleichzeitig mit dem Ausbau des Unterbühnenbereiches begonnen, in dem die Haustechnik konzentriert werden soll. Noch viel Arbeit, die Bis Mitte September bewältigt erden muss, denn dann steht schon die Kirmes an, die in einem beinahe neuem alten Saal durchgeführt werden kann. Im nächsten Jahr muss noch der Parkettaufbau und die malermäßige Instandsetzung erfolgen. - Ortschronist -    Mihla,29.05.2006