Gemeinde Mihla

Hainichgemeinde am Werraknie

036924/47428

 

Gewittriges Wochenende auch in Mihla 

Das erste Juniwochenende hatte es in sich: Mehrere starke Gewitter, verbunden mit Starkregen. In einigen Orten in der Umgebung kam es zu Überschwemmungskatastrophen, so in Mosbach, Wutha und Ruhla. Die Feuerwehren, auch aus unserem Orten, waren im Einsatz. 

Auch in Mihla gab es Probleme. Am Hainberg liefen Keller voll, die tief gelegenen Flächen dort hatten sich in Seen verwandelt, ebenso gab es Überflutungen an der alten Tankstelle und an anderen Stellen der Ortslage. Auch hier kam die Feuerwehr zum Einsatz. 

Besonders problematisch wurde es am Auslauf des Steingrabens in die Werra. Hier spülten die Wasserfluten viel Schlamm von den Feldern in den Graben, der zu einem gewaltigen Strom anschwoll und den Fahrradweg und die dortige Brücke mit Furt völlig unter einer braunen, schlammigen Masse verschwinden ließ. 

Die Mitarbeiter des Bauhofes hatten dann gut mit der Beseitigung der Schäden zu tun. 

Die starken Regenfälle auch in den Orten entlang des Lautertales führten dazu, dass die Lauter in Mihla für kurze Zeit im neugestalteten Bett bis zu 2/3 mit braunem Wasser gefüllt war. Aber größere Schwierigkeiten traten hier nicht auf, die neue Anlage bewährte sich. 


Eine Anwohnerin nahm dieses Foto am 5. Juni gegen 19.00 Uhr, dem Höhepunkt des Unwetters, auf. 

Am Ihlefelder Weg floss viel Wasser die Straße hinab. Solche Wassermengen sind von der dort angelegten Außengebietsentwässerung nicht zu verkraften, wobei die Masse des Wassers jedoch abgefangen wurde. 

Den von einigen Anwohnern ins Netz gestellten Vorwürfen an den Bauhof, den Bürgermeister und die Gemeinde weise ich mit aller Entschiedenheit zurück! 

Natürlich säubert der Bauhof die Gräben der Außengebietsentwässerung, ebenso die Straßeneinläufe. Aber vor so heftigen Unwettern kann das dann doch nicht ausreichend sein. Zudem auch andere Aufgaben für die Männer des Bauhofes anstehen. Besonders weh tun dann die genannten Anschuldigungen, wenn sie mit den Schneeereignissen im Februar in Verbindung gebracht werden und der Gemeinde gar noch Unfähigkeit vorgeworfen wird! Vielleicht sollte man sich vor solchen Anschuldigungen im Netz genauer informieren! 

Rainer Lämmerhirt
- Ortsteilbürgermeister Mihla und Bürgermeister des Amtes Creuzburg -